Letzte Änderung am 18. Juni 2018

Spielberichte:

 

 


Staffelsieg in der Vorrunde geholt

(Veröffentlicht am 13. Juni 2017) (A. Kleeberg)

Das letzte Vorrundenturnier unserer G-Junioren führte uns am letzten Wochenende zum FC Carl Zeiss.

Es sollte unser Turnier werden. Aufmerksam lauschten die Jungs der Ansprache ihres Trainers und erfüllten seinen Wunsch gleich im ersten Spiel.

Gegen Thüringen, die bereits ein Spiel hinter sich hatten, mussten unsere Jungs die Aufregung in ihrem ersten Spiel gleich ablegen und sie waren konzentriert bei der Sache. Unterstützt durch einen starken Rückhalt Lionel im Tor wurden die Räume für den Gegner vor unserem Tor eng gemacht. Die Abschlüsse der Thüringer waren zu ungenau oder landeten in der Armen des Torwarts. Nach vorn lief noch nicht viel, aber mit zunehmender Spieldauer wurden mehr Zweikämpfe gewonnen und einer wurde zu einem Konter genutzt, wobei durch gutes Zusammenspiel die 1:0 Führung erzielt werden konnte. Die knappe Führung brachten unsere Jungs nicht ganz unverdient über die Zeit.

Im zweiten Spiel wurde auch gleich wieder der Torwart gewechselt – wir legen uns noch nicht auf Positionen fest und sind „taktisch“ variabel. Im Spiel gegen Schott bekam unser Torwart nicht viel zu tun. Der Gegner wurde energisch in dessen Hälfte beschäftigt und durch schöne Tore mit 4:0 besiegt. Das dritte Spiel gegen Steudnitz wurde wieder mit einer neuen Variante in der Aufstellung begonnen. Diesmal bekam unser nächster Torwart nur einen Ballkontakt und nutzt diesen gleich zu einer schnellen Spieleröffnung. Das Spiel endete hoch verdient mit 3:0 für uns.

Das letzte Spiel gegen den FC Carl Zeiss brachte uns ein Endspiel um den Turniersieg, da Zeiss ein packendes Spiel gegen Thüringen nach 0:1 Rückstand mit 2:1 gewann und bis dahin all seine Spiele an diesem Tag gewonnen hatte. Diesmal begannen wir wieder mit Lionel im Tor und die Jungs zeigten teilweise schöne Spielzüge über die Außen. Einen davon nutzten sie im Nachsetzen durch einen strammen Schuss aus der Mitte zur 1:0 Führung. Beflügelt von der Führung wurde weiter nachgesetzt und die Führung über rechts auf 2:0 erhöht. Zeiss gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer, mehr war an diesem Tag gegen unsere Jungs nicht drin, die über alle Positionen besonders in den Zweikämpfen gegen den Ball eine super Leistung zeigten.

Da der FC Thüringen an diesem Spieltag 6 Punkte auf uns verlor, war der Vorsprung von vier Punkten in der Gesamtrechnung aller fünf Vorrundenturniere dahin und unsere G-Junioren holten sich den Staffelsieg und stehen am kommenden Wochenende, neben Thüringen, in der Endrunde der besten acht Mannschaften des KfA in Lobeda – für weitere Fans: 10 Uhr ist Turnierbeginn.

Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam!

1. SV Jena-Zwätzen
2. FC Carl Zeiss Jena
3. FC Thüringen Jena
4. VfB Steudnitz
5. SV Schott Jena

Heimturnier der G-Junioren Fairplayliga

(Veröffentlicht am 02. Juni 2017)

Das vierte Vorrundenturnier unserer G-Junioren fand am 27. Mai in Zwätzen statt. Das Teilnehmerfeld wurde diesmal durch eine zweite Mannschaft unserer Jüngsten erweitert.

Nachdem im letzten Turnier wieder die Mannschaft vom FC Thüringen die Nase leicht vorn hatte, wollten wir diesmal den Heimvorteil für uns nutzen.

Bei bestem Sommerwetter ging es im ersten Spiel gegen unsere Zweite. Die Jungs kannten sich gut und so verteidigten die „Kleineren“ mit viel Einsatz. Letztlich setzte sich die „Erste“ mit 2:0 durch. Im zweiten Spiel ließ die G1 den Jungs von Steudnitz keine Chance und gewann deutlich mit 5:0. Im nächsten Spiel ging es gegen Thüringen schon um den möglichen Sieg an diesem Spieltag. Leider gelangen dem Gegner zwei unhaltbare Fernschüsse und uns fehlte nach vorn die Durchschlagskraft, so dass am Ende Thüringen über den 2:0 Sieg jubelte. Motiviert ging es dann gegen die Mannschaft des SV Schott Jena. Die Schottianer verteidigten mit viel Einsatz und haben sich im Laufe des Wettbewerbes gesteigert. Es war also nicht einfach und am Ende knapp, nach der 1:0 Führung für uns gelang durch einen Konter der Ausgleich. Mit Einsatz und Beschäftigung des Gegners in dessen Hälfte wurde das 2:1 erzielt. Dieser Vorsprung wurde dann über die Zeit gebracht. Um den zweiten Platz abzusichern musste im letzten Spiel gegen Zeiss gewonnen werden. Mit teilweise sehr gutem Zusammenspiel wurde dieses Spiel verdient mit 2:0 gewonnen.

Der FC Thüringen kam gegen Steudnitz nach einer 3:0 Führung beim 3:3 noch etwas in Bedrängnis, rettete aber den Punkt zum Sieg an diesem Spieltag über die Ziellinie.

Unserer Zweiten gelang leider an diesem Tag kein Tor. Es wurde jedoch ein Punkt beim 0:0 gegen Schott erkämpft.

1. FC Thüringen Jena
2. SV Jena-Zwätzen
3. FC Carl Zeiss
4. SV Schott Jena
5. VfB Steudnitz
6. SV Jena-Zwätzen II

Vielen Dank an die Organisatoren des Turniers um Marco Nagy und vielen Dank an die Eltern, die die Veranstaltung mit einem leckeren Obst- und Kuchenbasar unterstützten.


Das Glück der Tüchtigen – G-Junioren Fairplayliga

(Veröffentlicht am 15. Mai 2017)

Das zweite Vorrundenturnier unserer Jüngsten führt uns zum FC Thüringen Jena. Das Teilnehmerfeld wurde durch eine G II der Thüringer erweitert, deren Spiele nicht in die KfA-Wertung eingehen.
Gleich im ersten Spiel ging es gegen Zeiss. Nach der verpassten Chance zur Führung, führte ein zu kurzer Abschlag unseres Torwarts zum 0:1 Rückstand. Unsere Jungs hielten dagegen und kamen verdient zum Ausgleich. Im zweiten Spiel wurde Steudnitz mit 5:0 besiegt. Unsere Jungs waren fast ausschließlich in des Gegners Hälfte.
Im dritten Spiel ging es gegen die Erste vom Gastgeber. Thüringen versuchte uns unter Druck zu setzen. Wir hielten dagegen und erarbeiteten uns Chancen. Ein Fernschuss an der Mittellinie rutschte etwas unglücklich dem Thüringer Torwart noch durch die Beine und landete hinter der Linie zur umjubelten 1:0 Führung. Im Spiel nach vorn agierte Thüringen an diesem Tag nicht so glücklich und wenn ein Schuss durchkam wurde er von unserem Torwart pariert. So war es letztendlich ein Standard kurz vor Schluss, als nach einer Ecke der Ball am kurzen Pfosten im Gewühl noch ins Tor zum nicht ganz unverdienten Ausgleich abgefälscht wurde.
Da unsere Jungs an diesem Tag fleißig Tore erzielten – deutlicher Sieg über die G II mit 4:0 und im letzten Spiel 3:0 gegen Schott – Thüringen gegen Steudnitz „nur“ Unentschieden spielte, Zeiss im letzten Spiel die Chance mit einem Sieg über Thüringen nicht nutzen konnte – im Gegenteil – das Spiel ging mit 2:0 an den Gastgeber, konnten unsere Jungs aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses ihr erstes Turnier gewinnen.
Um eine „erste Reihe“ von fünf Spielern wurden bei diesem Turnier auch weiteren Spielern aus dem Kader eine Chance zur Spielpraxis gegeben. Vielen Dank für die gute Mannschaftsführung an die Trainer Andreas und Jan und natürlich Glückwunsch an die Jungs, die diese Staffel bei den weiteren drei Vorrundenturnieren spannend machen können.

1. SV Jena-Zwätzen
2. FC Thüringen Jena
3. FC Carl Zeiss
4. VfB Steudnitz
5. SV Schott Jena

 

Bericht: Andreas Kleeberg


Gelungener Auftakt der G-Junioren im Spielbetrieb

(Veröffentlicht am 20. Februar 2017)
Unsere Jungs der Jahrgänge 2010 und jünger starteten am letzten Wochenende mit einem Vorrundenturnier in Kahla zur Hallenkreismeisterschaft im Futsal.
Gespielt wurde in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften, mit anschließendem Halbfinale und dem Ausspielen aller Platzierungen, wobei die ersten drei sich für die Endrunde qualifizieren.
Unsere Kleinsten waren ohne Turniererfahrung, mit Training teilweise im Tanzsaal Zwätzen bzw. der Turnhalle vom Zeiss-Gymnasium angetreten.
Im ersten Spiel wurden die Bambinis von Steudnitz mit 3:0 besiegt. Im zweiten Spiel wurde nach sieben Minuten Spiel auf ein Tor die Mannschaft von Neustadt völlig verdient kurz vor Schluss mit 1:0 besiegt.
Damit war das Halbfinale gebucht. Im dritten Spiel gegen die bis dahin in zwei Sielen ebenfalls erfolgreichen Kahlaer wurde allen Spieler noch mal die Chance zum Spielen gegeben. Das lief dann nicht ganz so gut und mit ihrem robusten Spiel besiegten uns die Jungs aus Kahla etwas zu hoch mit 6:0.
Im Halbfinale ging es gegen den Ortsrivalen vom FC Thüringen. Unsere erste Reihe war nun wieder besser im Spiel musste sich aber am Ende verdient der besseren Erfahrung der Jungs vom Ostbad beugen. Nach umkämpften Spiel hielt unsere Abwehr dann doch nicht dem Druck stand und das Spiel ging 2:0 verloren.
Es gab noch eine gute Chance im fünften Spiel um Platz 3 in einem weiteren Derby gegen Lobeda die nächste Runde zu erreichen. Die Jungs aus dem Süden hatten bis dahin in vier Spielen kein Tor erzielt und waren mit drei Unentschieden ins Halbfinale eingezogen und verloren dort gegen Kahla.
Unsere wiederum „erste“ Reihe konnte das Spiel offen gestalten und hatte in der ersten Hälfte sehr gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Der Torschrei war schon bei einigen auf den Lippen nur es sollte nicht sein. So griff am Ende eine alte Fußballweißheit – wer seine Dinger vorn nicht macht … – die Wechsel am Schluss waren vielleicht auch nicht ganz glücklich und so schaffte es Lobeda ein Schüsschen zehn Sekunden vor Schluss ins Tor zum 1:0 Sieg zu murmeln.
Unsere Jungs waren natürlich total traurig. Sie haben sich aber nach einer Menge Aufregung beim ersten „Pflichtspieleinsatz“, die Anerkennung der Trainer und Eltern für diese tolle Leistung (wenig „Rudelbildung“, erstes Passspiel) mit dem Erreichen des am Ende etwas undankbaren vierten Platzes verdient.
Glückwunsch und Dank an die Trainer und Eltern.

Qualifiziert für die Endrunde:

Kahla, FC Thüringen Jena, Lobeda 77