Mannschaftsbild

Saison 2017/2018

Jahrgang: 2006

Trainingszeiten: Di + Do  16.30-18.00 Uhr

Trainer:
Eric Vasold (0174 3731471)
Moritz Jahns (0157 38444152)


Spielberichte:

D2-Junioren | Kreisliga – Samstag, 05.05.2018 – 09.00

SV Jena-Zwätzen II : SV Lobeda 77 I   1:4 (0:2)

Samstag morgen, gutes Wetter und endlich wieder auf dem eigenen Platz.
Eigentlich perfekte Voraussetzungen um gegen einen Stadtrivalen das gelernte umzusetzen und 3 Punkte in Zwätzen zu behalten. Leider gelang uns beides an diesem Tag nicht.
In der ersten Halbzeit legten wir los wie die Feuerwehr und bis auf kleine Aussetzer im Zweikampfverhalten und Passspiel legten wir eine tolle Anfangsphase hin. Diese ersten 20 min zeigen das sich Einsatz und Willen auszahlen und wir auf einem guten Weg sind.
In der 18 Minute dann der Rückschlag nach einer Ecke der Gäste und einer kurzen Flippereinlage. Lag der Ball Frei im Strafraum und Toni brachte eine Hand auf den Ball. Ein Lobedaerer versuchte dennoch sein Glück und schoss den Ball unter Tonis Hand ins Tor. Schiri Stabrodt gab den Treffer. Der Ball war klar unter Kontrolle, schade dass der Torhüter bei einer solchen Aktion nicht geschützt wird.
Lange Jammern hilft da aber nicht, so ist Fußball nunmal. Wenig später eine ähnliche Aktion der selbe Stürmer schoss den Ball wieder aus den Händen unseres Torhüters ins Tor und feierte sich bereits. Diesmal gab Stabrodt den Treffer allerdings nicht. Folglich schafft die Jungs es nicht sich für ihr gutes Auftreten zu belohnen. So konnte Lobeda noch vor der Pause auf 0:2 erhöhen. Aus der Kabine zeigten die Jungs sich dennoch motiviert und kämpferisch.
Doch dann …
…Nummer 9 der Gäste setzt sich auf der Außenbahn gut durch und versucht zuflanken, seinen Versuch kommentierte er selber noch mit „Oh Mist“, doch dann schlug der Ball doch unverhofft in unserem Tor ein. Die verunglückte Flanke kam direkt aufs Tor und schlug im langen Eck ein.
Nun war die Luft raus. Uns gelangen nur noch wenige Aktionen mit Ball. Ein Angriff brachte dann noch einmal Hoffnung. In der 38 Spielminute verkürzte Johan auf 1:3. 5 Minuten später machten die Gäste aus der Hochhaussiedlung den Sack zu.
Am Ende steht ein 1:4.
Schade, da wäre heute deutlich mehr drin gewesen. Wiedereinmal hat man erst kein Glück und dann kommt noch Pech dazu, aber das Glück ist mit den Tüchtigen. Das heißt weiter gut trainieren um künftig das Glück zu erzwingen. (E.Vasold)


D2-Junioren | Kreisliga – Donnerstag, 26.04.2018 – 17.30

SV Jena-Zwätzen II : SG Union Isserstedt   1:0 (1:0)

Starke erste Halbzeit wird belohnt. D2 schlägt engagierte Isserstedter.

Donnerstag 17:30 Anstoß auf dem Kunstrasenplatz in der Oberaue. Schnell zeigten unsere Jungs, dass sie sich für heute etwas vorgenommen haben. Bissig in den Zweikämpfen und sicher im Passspiel, war das Leder fast nur an Zwätzener Füßen und in der gegnerischen Spielfeldhälfte zu sehen. So konnten einige Torchancen herausgespielt werden. 4 Minuten vor Halbzeitpfiff fand der eingewechselte Kevin Wessel endlich das Netz und traf, nach schöner Vorarbeit von Julian Rögner, zum 1:0.

Mit heftigen Platzregen ging es zurück auf selbigen. In der zweiten Hälfte wurde den zahlreichen Zuschauern leider weniger ansehnlicher Fußball präsentiert. Mit langen Bällen ging es nun Hin und Her. So kamen die Gäste zu ihrer einzig nennenswerten Aktion, bei der sie aber nur den Pfosten trafen. Die Zwätzener Wechsel brachten nun frischen Wind, gerade der pfeilschnelle Johan Radziej machte den Isserstedter Verteidigern zu schaffen und überwand folglich auch erfolgreich den Gegnerischen Torhüter, scheiterte allerdings ebenfalls am Pfosten.

Am Ende steht ein 1:0 Sieg. Das haben sich die Jungs durch diese tolle geschlossene Mannschaftsleistung verdient. Weiter so!


D2-Junioren | Kreisliga – Sonntag, 11.03.2018 – 12.00

FC Thüringen Jena III – SV Jena Zwätzen   10:0 (3:0)

Enttäuschende Niederlage im Spitzenspiel

Am Sonntagmittag trafen sich der Tabellenführer, FC Thüringen Jena 3 und der Tabellenzweite, SV Jena Zwätzen 2 der Kreisliga Staffel B auf dem Kunstrasen in Jena Winzerla.Nach einer starken Anfangsphase beider Teams, die den Titel Spitzenspiel durchaus verdiente, war es der FCT der durch 2 grobe Schnitzer, unserer Jungs, bereits früh die Weichen auf Sieg stellen konnte. Auf das 2:0 folgende noch ein Treffer der Mannschaft vom Ostbad vor dem Halbzeitpfiff. Trotz des 3:0 zur Halbzeit starteten unsere Jungs ansehnlich in die zweite Halbzeit. Der vorläufige Höhepunkt stellte ein schöner Pfostentreffer dar. Allerdings war es dann erneut Thüringen Jena, die unseren Torhüter überwinden konnte. Mit dem 4:0 war dann Moral und somit auch das Spiel verloren. Vor allem durch den fehlende Biss in den Zweikämpfen, musste man am Ende noch 6 weitere Male das Leder aus dem netzt holen. Mit einem 10:0 verlierte man nicht nur das Spiel sondern auch den zweiten Platz in der Tabelle. Jetzt heißt es Mund abputzen und nach vorne schauen. Nächste Woche Samstag trifft man dann auf starke Isserstedter. (Vasold)