09.06.2018 – Landesklasse: ZWÄTZEN- Traktor Teichel 2:0 (1:0) Zuschauer 80

(Veröffentlicht am 11. Juni 2018) (M.Barich)

…letztes Heimspiel unserer 1. Mannschaft und die Voraussetzungen waren deutlich: Um sich nicht abhängig zu machen von den Ergebnissen auf den anderen Plätzen musste ein Sieg her. Dann wäre der Klassenerhalt perfekt. Schwierig genug gegen die Mannschaft der Stunde, die aus den letzten 4 Spielen 12 Punkte einsammeln konnte.
Bei schwülwarmen 28 °C ging es gleich mal munter los, Zwätzen mit einer ersten Annäherung auf das Gästetor durch Lange. Im weiteren Verlauf spielte das Wetter verrückt: Orkanböen zerlegen eine Werbebande und sämtliche Biergartenschirme müssen erst einmal geschlossen werden. Ich erinnere mich da an den ersten Spieltag der Saison gegen Gleistal mit dem Spielabbruch und hoffe natürlich, dass uns das heute erspart bleibt. Nach 20 min kehrt auch wieder etwas Ruhe ein. Zu diesem Zeitpunkt indes liegen unsere Jungs mit 1:0 vorn, denn einen Klasseangriff über links kann Chris Czimmernings in der Mitte aus 8m zur Zwätzenführung vollstrecken. Jawohl, so habe ich mir das gedacht. Die Gäste zeigen jetzt auch, was sie können und das ist eine ganze Menge: Pischel hat einen Riesen aus 8m, den Tuche mit unglaublichem Reflex herausboxen kann.- Schluck, das war eng. Es geht hin und her, Tauchs Dribbling bringt ihn bis in die Box, seine scharfe Eingabe wird auf der Linie geklärt. Ein vermeintlicher Kulminationspunkt passiert in der 45. Minute, Hentrichs Kopfball kann Keeper Körnig noch klären, beim Nachschuss wird der Zwätzener Kapitän klar von hinten getroffen, aber was willst du machen, denn wenn der Schiri nicht pfeift, dann geht es eben weiter. Das sieht Hentrich etwas anders und lässt sich hinreißen- die Folge : Rot ! Diese Sperre wird er auch in die neue Saison mitnehmen.
Halbzeit: Jetzt gucke ich aber doch mal auf die mitlaufenden Liveticker: hmm, Kahla unentschieden und Silbitz liegt zurück. Das alles muss uns aber nicht mehr interessieren, wir haben es selber in der Hand.
Jetzt also 45 min in Unterzahl. Die Teicheler schalten sofort einen Gang hoch und belagern unseren 16-er. Dabei spielen sie sich geschickt über die Außenpositionen durch und sämtliche Flanken sowohl von links als auch von rechts kommen punktgenau in die Mitte. Strauß und Burghardt haben Schwerstarbeit zu verrichten, können aber immer wieder den Kopf oder einen Fuß dazwischen kriegen. Wenn etwas auf die Kiste durchkommt , ist Tuche zur Stelle.
Wir müssten mal irgendwas nach vorn machen- nein, das klappt erstmal nicht. Trotzdem laufen Pascal Meudtner und Figuth unermüdlich den Gegner an- wird dieser kämpferische Aufwand belohnt ? Vielleicht mal ein Standard für die Hausherren ? Ja, ein Freistoß von der linken Außenbahn, der mit Schmackes flach hereingespielt wird, erreicht Burghardt, der sich mit einer Drehung seinem Bewacher entzieht und im Fallen einschießt- 2:0 (61.min). Jubel auf den Schattenplätzen, aber noch ist hier eine halbe Stunde. Teichel bemüht sich weiter, ich finde, sie spielen das ganz gut, aber es gibt halt Tage, da kannst du spielen, bis es dunkel wird und du triffst eben nicht. Einen solchen Tag haben die Gornitztaler heute erwischt. Dazu kommt natürlich auch der Kräfteabbau bei hochsommerlichen Temperaturen bei beiden Mannschaften. So tickt der Minutenzeiger auf der Anzeigetafel unermüdlich weiter, nach 92 Minuten pfeift Schiri Graf ab. Für uns bedeutet dieser Sieg den Klassenerhalt und somit im nächsten Jahr erneut den Auftritt in der Landesklasse. Dazu herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer.
Bei der Saisonabschlussveranstaltung am Abend feierten die Fans zusammen mit den Spielern, dabei wurden aus der 2. Mannschaft mit Schwarz, Mille, Rebling und Ziegler gleich vier verdienstvolle Spieler zu den alten Herren verbschiedet. Auch von dieser Stelle noch einmal: vielen Dank an euch für die lange Zeit in den Wettkampfmannschaften und viel Spaß bei den Oldies. Aber auch hier gilt natürlich: es geht weiter, immer weiter…

Am Mittwoch abend (13.06. 18:00 Uhr) empfangen unsere A- Junioren Wismut Gera zum Aufstiegsspiel in die Verbandsliga. Das sollte sich gar keiner entgehen lassen. Nächsten Sonntag dann der letzte Spieltag für die Erste ab 13:30 Uhr in Neustadt, dabei geht es für uns nur noch um Südfrüchte aus Edelmetall. Die zweite Mannschaft ist fertig mit der Saison und erkundet Mallorca, auch bei der Dritten ist die Saison beendet. Der scheidende Trainer M. Albrecht übergibt hier ein funktionierendes Team an seinen Nachfolger. Danke Albo ! Ebenfalls Sonntag ab 17:00 Uhr beginnt für Deutschland die WM gegen Mexico, ich empfehle, das gemeinsam mit anderen Fans in der Kneipe vom Feinsten oder (bei einer höheren Anzahl an Personen) in der Turnhalle zu betrachten. Also, bis dahin…