F2-Junioren | Kreispokal – Samstag, 03.11.2018 – 09.00
SV Jena-Zwätzen II : LSV 49 Oettersdorf   2:1 (2:0)

Wir, die Trainer, sind einfach nur stolz auf die jungen Kicker. Mit Freude, Ehrgeiz und ohne Angst geht diese Truppe in jedes Spiel rein. Selbst wenn im gegnerischen Team zum Teil körperlich überlegene Spieler (1 Jahr älter) gegenüber stehen, wird allen Außenstehenden gute Unterhaltung zum frühen Morgen geboten ;).
Von der ersten Sekunde an gingen die Zwätzener Kids auf „Balljagd“. Mit dem hohen Verteidigen hatte der faire Gegner aus Oettersdorf das ganze Spiel so seine Probleme und so blieb oft nur der alt bekannte „lange Hafer“. In den ersten Minuten waren es die Oettersdorfer die mit zwei, drei gefährlichen Kontern hier die Führung auf dem Fuß hatten. Doch mit dem nötigen Quäntchen Glück, welches man im Pokalwettbewerb als „Underdog“ so braucht, überstanden die Zwätzener diese Angriffe. Die Zwätzener spielten sich immer wieder schön vor das Oettersdorfer Tor, wo jedoch maximal nur Ecken heraus sprangen. Eine Ecke war es dann aber, die den Zwätzener Knoten platzen ließ. Die zu kurz abgewehrte Ecke nutzte Victor in der 14. Minute per Fernschuss zum 1:0. Oettersdorf geschockt. Zwätzen nutzt dies in der 19. Minute durch Fynn nach schöner Vorlage von Roman zum 2:0 aus.

Halbzeit

Kurz nach Wiederanpfiff kommen die Oettersdorfer zum Anschlusstreffer (26. Minute). Die Zwätzener spielen sich weiterhin Chancen zum „Sack zu machen“ raus. Oettersdorf kommt zwar vor das Zwätzener Tor, aber nicht mehr zwingend genug, sodass nach vierzig gespielten Minuten die Überraschung perfekt ist – HALBFINALE!

Es spielten:
Jano, Jasper, Christopher, Fynn, Ben, Roman, Victor, Jonas, Emil, Levi und Johan

In dem Zusammenhang einen großen Dank an unsere F1!!!, die uns in der 1. Hauptrunde des Kreispokals mit drei Spielern ausgeholfen hat, da wir zu dieser Zeit nicht genug Spieler im Spieltagskader hatten…