5. Platz im Kreisverband KfA

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Junioren

( A. Kleeberg)

Die Endrunde der G-Junioren fand am letzten Wochenende beim SV Lobeda 77 statt. Qualifiziert hatten sich acht Mannschaften. Gespielt wurde in zwei Gruppen, mit Halbfinale und dem Ausspielen aller Platzierungen. Leider stand nur ein Spielfeld zur Verfügung, so dass bei bestem Fußballwetter sich das Ganze zu einer langen Geschichte entwickelte. Darüber sollte der KfA für das nächste Jahr noch mal nachdenken – für 40 Minuten Fußball vier Stunden auf dem Platz …

In unserer Gruppe bekamen wir es im ersten Spiel mit den Jungs aus Kahla zu tun. Wir begannen stark und es gestaltete sich ein intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende half uns das Glück und der Pfosten zu einem gerechten 0:0 Unentschieden. Eine halbe Stunde später ging es gegen Oettersdorf. Wir konnten gleich die erste gute Möglichkeit zur 1:0 Führung nutzen. Im Verlauf setzten wir weitere gute Aktionen nach vorn, konnten das Ergebnis leider nicht erhöhen. Oettersdorf befreite sich mit hohem Bällen hinten heraus, die nach vorn für uns gefährlich wurden.

Ein hoher Fernschuss aus der Mitte führte dann leider zum Ausgleich. Unsere Jungs kämpften weiter. Ein Angriff über rechts gegen uns wurde zu spät gestört, so dass ein wiederum hoher Schuss in Richtung unser Tor segelte und unserem Torwart erneut keine Chance lies einzugreifen. Das Spiel wurde trotz guter Leistung etwas unglücklich mit 1:2 verloren.

Wiederum eine halbe Stunde später ging es im letzten Vorrundenspiel um die Sicherung des dritten Platzes in der Gruppe gegenüber Lobeda. Kahla und Oettersdorf waren mit sieben bzw. sechs Punkten nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Ein früher Freistoß konnte mit einem schönen Schuss zur 1:0 Führung genutzt werden. Im Anschluss setzte uns Lobeda mächtig unter Druck. Nach vorn lief nicht viel. Die Bälle im Mittelfeld konnten nicht behauptet werden und so kamen wir kaum zu Chancen. Mit Glück wurde der knappe Vorsprung über die Zeit gebracht.

50 Minuten später ging es in unserem letzten Spiel um Platz fünf gegen Silbitz/Crossen. Mit einem frühen Freistoß an der Strafraumgrenze erzielte der Gegner die Führung mit einem Schuss in den rechten oberen Winkel. Fast im Gegenzug konnten unser Jungs den Ausgleich erzielen. Das spannende Spiel ging hin und her, Nach einer Ecke, bei der der Ball eigentlich schon im Aus war, gelangte das Spielgerät noch vor unser Tor und ein Schuss lies unseren Torwart mit Ball hinter die Linie rutschen. Unsere Jungs steckten nicht auf und kamen kurz vor Schluss zum umjubelten Ausgleich. Als alle mit einem 9 m-Schiessen rechneten, entschieden sich beide Mannschaften mit der Turnierleitung fair auf die Vergabe von zwei fünften Plätzen.

Unsere Gruppengegner konten sich im Halbfinale nicht durchsetzen, so dass im Finale der FC Thüringen sich knapp mit 1:0 gegen Neustadt behaupten konnte. Die Jungs vom FC Thüringen nutzen ihre Turniererfahrung und gewannen effektiv in engen Spielen verdient diese Runde der Fairplayliga.

Wir konnten an diesem Tag leider nicht ganz in Bestbesetzung antreten, können aber stolz die Fairplayligasaison 2017 mit dem fünften Platz von 20 angetretenen Mannschaften im Kreisverband Jena-Saale-Orla beenden. Die Jungs haben sich im letzen halben Jahr prima entwickelt und von Turnier zu Turnier gesteigert.

Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam!

 

  1. FC Thüringen Jena
  2. SV Blau-Weiß Neustadt/Orla
  3. SV 1910 Kahla
  4. LSV 49 Oettersdorf

5./6. SV Jena-Zwätzen & SV Elstertal Silbitz/Crossen 7. SV Lobeda 77 8. TSV 1898 Oppurg „